Ist Hören Kunst?

"Ein Bild wird nur durch die Person lebendig, die es betrachtet", sagt Pablo Picasso.
Wie in der Malerei, so auch in der Musik:
Eine Komposition beginnt im Hörer ihr eigenes Leben - und zwar in jedem Hörer ein etwas anderes Leben, je nachdem auf welchen Boden die Musik in ihm fällt und welche Gestalt daraus erwächst.
Hier geht es um Prozesse der Wahrnehmung, der Einfühlung und des ganzheitlichen Verstehens.
Der Hörer, der sich darauf einlässt, wird erkennen: je tiefer er in die künstlerische Dimension einer Musik eindringt, umso tiefer erfährt er sich selber.
Echte Kunst geschieht im Einklang mit den natürlichen Gesetzmäßigkeiten des Seins. Auf diese in ihrem Schaffen lauschend werden Komponist und Interpret selber Hörende.
Die Welt, die Komponist und Interpret in einer Musik verschlossen haben, erschließt sich der Hörer durch seinen eigenen künstlerischen Zugang.

Ja - Hören ist Kunst!

Dass es methodische Hilfen gibt, die es einem Musikliebhaber ermöglichen, ebenso einfach wie effektiv diese Kunst in sich zu entwickeln, ist noch wenig bekannt.
Unsere Webseite bietet Ihnen vielleicht einen ersten Zugang zu einer musikalischen Tätigkeit, die spannend und bereichernd ist.

Wir freuen uns auf Sie!